… würde ich diese Geschichte definitiv als miesen Aprilscherz eines Vegeterroristen interpretieren:

Zeckenbisse verursachen Allergie gegen tierische Produkte

Leider ist das wahr.

Diese “Alpha-Gal“-Allergie ist dermaßen verquer: erster bekannter Fall 1987 in den USA, seitdem weltweit aufgetreten, widerspricht gängigen Allergiemustern dahingehend, daß der Effekt erst geraume Zeit nach dem Kontakt mit dem Allergen auftritt, daß primär Erwachsene betroffen sind – und nach dem Zeckenbiss kann selbst Hautkontakt (z.B. durch Lanolin in Cremes) oder Einatmen von Kochdämpfen gefährlich sein O.o

Was bin ich froh, daß mein letzter Zeckenbiß irgendwann Mitte der Neunziger war. Was die Viecher mittlerweile alles einem Menschen anhängen können, ist nicht mehr feierlich.