Es gibt ja ungezählte Varianten der unterschiedlichen Herangehensweise der Geschlechter – sei es beispielsweise beim “Hallo”, beim Kauf einer Unterhose oder bei der Fahrt zum Geldautomaten.

Hiermit kann der Meister eine weitere Erkenntnis dieser Sammlung hinzufügen:

Wärme eine Portion Fleisch mit Sauce auf

Mann:

  • in die Küche gehen
  • Kühlschrank öffnen
  • zur Ehre der jagenden Vorfahren einmal grunzen und optional am Sack kratzen oder (um anwesende Weibchen zu beeindrucken) mit dem Fäusten auf dem stahlharten Waschbärbauch trommeln und dabei röhren
  • Plastikdose mit dem Futter rausnehmen
  • in die Mikrowelle damit
  • warmmachen
  • feststellen, daß man noch Nudeln oder sowas braucht
  • 5min angestrengt überlegen, ob man irgendwas nudelartiges hat, was man eventuell mit in die Dosen kippen und zusammen mit dem Essen in der Mikrowelle erwärmen kann, um danach keinen Kochtopf spülen zu müssen
  • Nudeln in einem zähneknirschend aus dem Schrank geholten Topf kochen (dabei Essen nochmal warmmachen) mit der Gabel rühren
  • Nudeln mit dem Eßbesteck aus dem Wasser fischen oder Wasser mit dem Topfdeckel abgießen
  • Domestizierte Männer kippen nun alles auf zwei Teller (Dose auskratzen mit Gabel und Messer), die anderen kippen die Nudeln in die Plastikdosen rein
  • essen. Das Besteck von den Nudeln wiederverwenden.
  • spülen: ein Topf, eine Dose, eine Gabel, ein Messer.

Frau:

  • in die Küche gehen
  • Kühlschrank öffnen
  • Plastikdose mit dem Futter rausnehmen
  • feststellen, daß man die Soße ja noch etwas verfeinern kann
  • Soße mit einem Löffel vom Fleisch trennen und in einen sauberen Kochtopf kippen
  • Nudelwasser in einem zweiten Topf aufsetzen und Nudeln kochen
  • feststellen, daß man noch etwas Gemüse dazu machen kann und zwei Röschen Brokkoli mit einem Gemüsemesser abschneiden
  • Brokkoli in einem dritten Topf aufsetzen.
  • Soße erwärmen, mit einem Kochlöffel umrühren und mit einem Schuß Sahne verfeinern. Zum Abschmecken mit einem Teelöffel probieren.
  • Nudeln mit einem anderen Kochlöffel umrühren
  • Fleisch in die Mikrowelle stellen
  • warmmachen
  • Teller nehmen
  • Fleisch mit einer Fleischgabel auf dem Teller verteilen
  • Nudeln in ein Sieb abschütten
  • Nudeln mit einer passenden Nudelgreifhilfe auf dem Teller verteilen
  • Gemüse mit einer Siebkelle aus dem Wasser holen und auf dem Teller verteilen
  • Sauce mit einer kleinen Schöpfkelle auf dem Teller verteilen
  • frisches Besteck nehmen
  • essen.
  • spülen: drei Töpfe, eine Dose, ein Gemüsemesser, zwei Kochlöffel, eine Fleischgabel, ein Sieb, eine Nudelgreifhilfe, eine Siebkelle, eine Soßenkelle, ein Teller, eine Gabel, ein Messer, ein Löffel, ein Teelöffel, eine Herdplatte.