Kategorie: Amüsemang

Du weißt, daß…

… Dein EiOS-Werbeblocker funktioniert, wenn Du ein Update für eine App kriegst, dort groß angepriesen wird “Jetzt neu – Premium als In-App-Kauf: Deaktivieren Sie sämtliche Werbung!”

… und Du denkst Dir nur: “Werbung? Welche Werbung?”


Es regnet… Dinge…

Dem Bestatter sei Dank – das alte Video zu einer tatsächlich durchgeführten Sprengung eines Pottwals kannte ich noch nicht.

Ami-Klischee erfüllt: Da is’ was großes dickes im Weg – hey, jagen wir’s in die Luft!

Am besten sind aber

  • zum einen die trockenen Kommentare des Reporters (auf englisch). Zitat der deutschen Übersetzung von Wikipedia: “…dass „man davon ausgehen kann, wenn wieder ein Wal in Lane County strandet, dass die Verantwortlichen sich nicht nur erinnern werden, was zu tun ist, sie werden sich auch garantiert erinnern, was nicht zu tun ist.“”
  • und zum anderen das Kopfkino, das man sich ausmalen kann, wenn man sich ganze Sezene und dann noch vorstellt, wie der eine Autofahrer seinen Schaden bei der Versicherung gemeldet hat…: “Ihnen ist was aufs Auto gefallen?! – Aaaaaaha, sooo so… aber klaaar, Sie kriegen den Schaden natürlich ersetzt… da kommen gleich ein paar nette Männer mit einer weißen Jacke vorbei, und die haben auch den Scheck für Sie…

BöseBilderBöseBilderBöseBilder!

Ein Kollege macht hat eine Fahrgemeinschaft mit einem anderen Kollegen hier. Die beiden sind Frühaufsteher und verkrümeln sich immer so pünktlich um drei, daß man die Uhr danach stellen könnte.

Ebenjener Kollege kam nun heute nachmittag bereits um kurz nach zwei zu uns und meinte zu meinem Kollegen: “Ich würd heut gern schon in ner Viertelstunde los – paß Dir das?”

Und, nachdem er dann von allen drei Leuten im Raum fragend angeguckt wurde, nach kurzem Herumdrucksen: “Najaaa, wir ham doch heut sturmfreie Bude… und eben rief die Frau an… die Temperatur wär’ gut…”

Na denn, gutes Gelingen!


Brummsel und Gamepad dazu

Ziemlich genau zweiundzwanzig Jahre.

So lange ist es her, daß ich zuletzt einen funkferngesteuerten Flieger in den Fingern hatte. Damals den Motorsegler eines Freundes – mit NiCd-Akkus und der sagenhaften Flugzeit von drei Minuten. Dann mußte der Akkupack wieder für acht Stunden geladen werden, und das war schon beschleunigtes Laden – Babyzellen halt.

Damals hab ich das ein-, zweimal ausprobiert, hatte aber schnell die Nase voll davon, für höchstens sechs Minuten Fliegen (das mit dem “Segeln” haben wir bei dem Ding nie hinbekommen…) so einen Aufwand zu treiben. “Wenn die Dinger mal zehnmal so lange in der Luft bleiben und dabei bezahlbar sind, komm ich wieder”, das war des Meisters Gedanke.

Wir überspringen zweiundzwanzig Jahre technologische Entwicklung (MP3, optische Mäuse, Flachbildschirme, Smartphones, GPS, um nur ein paar Kleinigkeiten zu nennen): jetzt sind sie soweit – na ja, fast jedenfalls, aber seien wir mal nicht so; 25 Minuten Flugzeit darf man großzügig aufrunden.

Also hab ich mir passend zum Geburtstag etwas Spielzeug gegönnt. Beide Exemplare französischer Provenienz, eins (dat kleine) zum Üben, und eins (dat große, eine Bebop 2) als “The Real Thing”.

Was soll ich sagen? Die Teile sind neben dem unvermeidlichen Gyrokreisel vollgepackt mit Sensoren (GPS, Bodenkamera, Barometer, Ultraschall…), damit schon fast idiotisch einfach zu fliegen – und machen echt Spaß!

Einziger kleiner Haken (und der Grund, warum das hier unter “Maschinismen” gelistet ist)…:

(mehr …)


Kloidt ze di Penussen – am eigenen Leibe

… wenigstens beinahe. Lauschet andächtig, der Meister zitiert aus der Montageanleitung:

“Installationsanweisungen für die Installation der erstens gründlich entfernen. Immer Einhaltung lokale Installationsanforderungen nach. Der Erdung Kontakt der Lampe muss an die Erdung des elektrischen Handbuchs angeschlossen werden. Vor Sie mit die Installation beginnen, zuerst sicherstellen Sie, dass das Netzteil beendet wird.

Einzelne Montageschritte:

  1. Deckel von Armatur Schrauben
  2. Fassung Entsperren und Demontieren
  3. Drähte montieren auf den Fassung:
    *Erdung Draht mit Punkt Tang zur Erde Schraube drehen, nachstehend Einschaltendes
    *Die Erding brauchen von Fassung
  4. Schrauben Sie zusammen den Fassung in.

Bei der Installation auf ein Betonblock , Sie sollten der Keil Schrauben verwenden. Bei der Installation auf der Spie können Sie mit Schrauben feste erstellen.”

Alles klar?


Fast wie der Bruch in seinen besten Zeiten

Ha, mal eine neue Disco:

Das Gambrinus in Bad Homburg ist echt empfehlenswert. Sehr angenehme Musik, ein zumindest grober Dresscode, angemessen bepreiste und gute Getränke, und man kann seine Jacke entspannt aufs Sofa werfen und sie bleibt da – einfach weil alle es tun.

Der Meister fühlt sich… zuhause. Und das ist etwas, was zuletzt der Bruch hinbekommen hat – damals, vor langer Zeit…


Biodiesel

neulich in $mytown… der Meister war noch schnell in der Drogerie einkaufen, weil er eh grad da war, und $mylady wollte auch was mitgebracht haben… leider damit war die automatische Worterkennung ihres Taschencomputers damit ein wenig überfordert und lief Amok…:

Biodiesel

Der Ölbrenner vom Panzerbenz wollte zwar eh Nachschub, aber daß der Sprit auch für sowas taugt…? 🙂


Ratzratz

Erfolgreich angepirscht…

Ratzratz

… isses nicht süß? 🙂


“‘Ups’?!?? Ich will KEIN ‘Ups’ hören!!!

Bei manchen Geschichten aus den 40ern und 50ern kann man heute nur ungläubig den Kopf schütteln: Neben atomgetriebenen Flugzeugen und deren Abfallprodukt, dem Kernkraft-Außenbordmotor, hat Sonicbomb von Nuclearsecrecy noch eine hübsche Geschichte über den insgesamt dritten Plutonium(bomben)kern der Welt weiterveröffentlicht. Da hat wohl ein "Ups" dazu geführt, daß sich die Amis in Los Alamos
beinahe
in die Luft gejagt haben. Zweimal hintereinander.

Daß beide Verantwortliche auf unschöne Weise draufgingen, muß nicht extra erwähnt werden.


Seit anderthalb Jahren…

… grübelt der Meister, ob er sich dieses Untier zulegen soll.

Realistisch betrachtet in unserer Zeit dankenswerterweise nahezu vollkommen nutzlos. Um jedoch Hemmy zu zitieren: "Aber ich mag doch den Keks…!"

Also hab ich mal meinem inneren Eichhörnchen nachgegeben und das gute Stück (beim deutschen Händler, der aber weniger schöne Bilder hat als der verlinkte) bestellt. Mal sehen, wie es live aussieht. Große Kinder mögen großes Spielzeug…